background

Dienstag, 28. August 2012

Healthy Food: Frischkornmüsli

Hallo Mädels,

ich habe beschlossen meinen Problemzönchenzonen  zum tausendsten mal  den Kampf anzusagen. Also wird jetzt gesund gekocht. Nicht dass ich nicht auch sonst gesund koche, aber von Luft und Liebe seh ich nicht so aus, gell?  Vielleicht habt ihr Lust mitzumachen und postet auch ein paar gesunde Rezepte. Ich weiß, die Idee ist jetzt nicht neu und viele viele Blogs machen Ähnliches, aber mal ehrlich, gesunde Rezepte kann man doch nie genug haben, oder? 

Die Mutter einer Freundin macht im Moment eine Megaernährungsumstellung und hat ein bisschen was darüber erzählt. Unter anderem auch von Körnern die sie einweicht und sich daraus ein Frischkornmüsli macht...klingt erstmal ....mehr gesund als lecker. Das es gesund ist, stimmt bestimmt, aber lecker ist es auch! Ich habs also gleich ausprobiert und hier mein Rezept:



Zutaten für eine Portion: 

2 EL Körnermischung ( ich habe die 6-Korn Mischung aus`m dm genommen da ist drin: Weizen, Roggen, Dinkel, Gerste, Hafer und Hirse) 

1 EL Nüsse nach Wahl

1 EL Sesam ( super Eiweißlieferant) 

ca. 1 kl. Tasse Schweden- oder Dickmilch ( ihr könnt auch Quark, Joghurt oder Milch nehmen) 

Obst nach Wahl ( bei mir waren es Mango und frische Feige)

etwas Honig oder Agavendicksaft zum süßen


Die Körner weicht ihr über Nacht in Wasser ein, und kocht sich am nächsten Morgen ca. 10 Min.
Obst schnibbeln und mit den restlichen Zutaten in ein Schüsselchen geben, und verrühren. 

Super lecker und macht satt für Stunden. 



Was esst ihr denn am liebsten zum Frühstück?

gesunde Grüße 




Kommentare:

  1. Hallo Astrid! Wünsche dir viel Erfolg. Finde es ja gut, dass du das öffentlich wagst! Wir versuchen gerade, mehr Gemüse und wenig Süßigkeiten zu essen. Werde trotzdem ab und an Kuchen backen oder am Wochenende mal einen gehaltvollen Nachttisch machen. Schließlich haben wir jede Menge Lieblingsrezepte.

    Das Müslirezept klingt auch lecker. Ich mach mein Müsli so: Haferflockenmischung am Abend in eine Schüssel, mit Milch bedecken, über Nacht durchziehen lassen und dann am Morgen mit Joghurt und Obst servieren. Manchmal mische ich auch einen EL gem. Nüsse oder Leinsamen unter die Haferflocken. Das Müsli wird allerdings etwas schleimig, was nicht jedermanns Sache ist. Auch mein Müsli hält mich lange satt!

    Ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Haferschleim oder Porridge, mag ich auch total gerne. Muss ich immer an Wallace und Gromit denken, weil die das auch immer essen :-)
      Och ich machs öffentlich weil jeder doch seine Problemzönchen hat und bei mir sinds eben eher Zonen :-)

      Lieben Dank für deinen Kommentar :-)

      ♥ Astrid

      Löschen
  2. Liebe Astrid...
    Ha, endlich, ob du es glaubst oder nicht : Mein Mann und ich essen diesen ( wir nennen es Frischkornbrei) schon seid Jahren.
    Der fährt auch mit in Urlaub, sieht manchmal ja nicht sooo lecker aus, schmeckt aber doch gut, oder?
    Und: Tut gut!!!!
    Bei uns kommt immer gequetschte Banane und ein halber geriebener Apfel rein, weil bekömmlicher.
    Weiter so...
    Herzlichst
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach guck, wie cool. Find ich ja super. Mit Apfel und Banane kann ich mir das auch super vorstellen, was nimmst du denn so für Körner? Bin ja noch Neuling und für jeden Tip dankbar.
      Liebste Grüße
      ♥ Astrid

      Löschen
  3. Hej Astrid,
    da mach ich mit. Hab von der letzten Schwangerschaft noch ein bisserl was übrig :-) Das Müsli ess ich auch sehr gerne, ich mache es nur immer mit geschrotteten Körner. Da reicht es, wenn sie über Nacht eingeweicht werden. Ich ess es dann mit geraspelten Apfel und Quark. Ich hab da ein paar Gute Bücher von Gabi Kurz, ist vegetarisch aber sehr interessant.
    ggglg Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Astrid,
    ja Dein Müsli ist sehr gesund, es steckt voller Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme.....
    Einen Tipp hätte ich allerdings: Sesam solltest Du anschroten, weil er sonst einfach "durchrutscht" und er steckt doch z.B. voller Calcium. Auch bei Leinsamen sollte man es auch tun, der steckt voller Omega 3 und das ist entzündungshemmend und und und
    Schönes Frühstück wünsch ich Dir!
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Annette!
      wie schrote ich den Sesam denn an? Leinsamen mag ich zwar, aber ich hasse es, das er immer so zwischen den Zähnen hängen bleibt :-) wobei wenn er entzündungshemmend ist, ist das ja doch vielleicht ne Überlegung wert. Kennst du dich aus mit sowas (überleg gut was du sagst, denn es könnte sein das dann eine riesen Fragewelle auf dich zurollt) ?

      Liebste Grüße
      Astrid ♥

      Löschen